Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

Anmeldung zu den Exkursionen zur biologischen Vielfalt

Ansprechpartner: Aljoscha Kreß (E-Mail: kress(at)bio.uni-frankfurt.de)

Worum geht es?
An verschiedenen Standorten in Frankfurt am Main und Umgebung werden Artenkenntnisse zu Pflanzen, Pilzen und Tieren vermittelt und Einblick in Ökologie und Biodiversität gegeben.

Wer darf teilnehmen?
StudienanfängerInnen, eingeschrieben oder noch nicht (Teilnahme bis Semesterbeginn auf eigene Gefahr), und Interessierte höheren Semesters.

CPs (0,3 CP pro Exkursion) werden für eine Exkursion nur vergeben, wenn dazu ein Protokoll vorgelegt wird. Die Exkursionen sind in erster Linie ein Angebot an interessierte Bachelor- und Lehramts-Studierende. Bei freien Plätzen sind auch Master-Studierende, Studierende des 3. Lebensalters und MitarbeiterInnen mit Interesse gerne und herzlich willkommen!


Palmengarten

Datum: 20. Sept. 2017, 10:00-11:30 Uhr
Beschreibung: Zunächst erfahren Sie einige historische Eckdaten und besuchen das 1869 erbaute Palmenhaus. Bei einem anschließenden Rundgang durch das Tropicarium mit seinen 8 tropischen Vegetationszonen (Halbwüste, Nebelwüste, Dornwald, Savanne, Küstenregenwald, Niederungsregenwald, Bergregenwald und Monsun- und Passatregenwald) werden Ihnen spektakuläre Anpassungen der Pflanzen an diese Zonen vorgestellt. Der Eintritt ist im Zusammenhang mit der Exkursion frei.

Leiter: Ditmar Breimhorst

Treffpunkt: Seiteneingang Palmengarten „Siesmayerstraße“ (https://goo.gl/maps/UDvfGbtgNJk), der Eintritt ist frei.

Das Senckenberg Naturmuseum

Datum: 21. Sep. 2017, 12:00 - 14:00 Uhr
Beschreibung: Alles fing mit dem Naturforscher, Arzt und ziemlichen Pechvogel Dr. Johann Christian Senckenberg an. Dem starben nicht nur alle sein drei Frauen und deren Kinder weg, sondern auch er selbst kam ausgerechnet am Eröffnungstag seines gespendeten Bürgerhospitals ums Leben. Ihm zu Ehren wurde (unter Mitwirkung u.a. von Frankfurts wohl berühmtesten Bürger und auch Naturforscher: Johann Wolfgang Goethe) 1817 die Naturforschende Gesellschaft und im Anschluss 1821 das Naturmuseum gegründet. Bei einem Rundgang durch das Museum werden Highlights und Hintergründe geschildert. Danach kann das Museum frei erkundet werden. Der Eintritt ist im Zusammenhang mit der Exkursion frei.

Leiter: Dr. Aljoscha Kreß

Treffpunkt: Eingang zum Museum (https://goo.gl/maps/xgXFY), der Eintritt ist frei.

Schuttkräuter

Datum: 22. Sep. 2017, 14:00 - 16:00 Uhr
Beschreibung: "Selbst extreme oder unwirtliche Standorte, die vom Menschen intensiv verändert oder bebaut wurden, werden von der Natur zurückerobert. Dazu zählen beispielsweise Schutthalden, U-Bahn-Anlagen oder Autobahnstreifen. Oft siedeln sich hier an die Extremstandorte besonders gut angepasste Pionierpflanzen an. Sie bereiten den Boden für andere Pflanzen vor, die sich im Laufe der Jahre dann auch wieder einfinden. In dem Sinne leisten die Pionierpflanzen "Heilungsarbeit" für den Boden, und diese kann sich auch der Mensch zu Nutze machen.
Wir werden auf einem Spaziergang auf dem Riedberg und in Niederursel einige Ruderal- und Schotterpflanzen erkunden.
Bitte warm bzw. witterungsgemäß (Regenschutz) anziehen! "

Leiter: Dr. Julia Sommer

Treffpunkt: Eingang zum Biologicum (https://goo.gl/maps/8zg8Xgf2z232)


Obst und Gemüse in der Kleinmarkthalle

Datum: 25. Sep. 2017, 15:00 - 17:00 Uhr
Beschreibung: In der Kleinmarkthalle im Zentrum von Frankfurt wird eine große Vielfalt von Lebensmitteln angeboten, daher kann man auch sie als Hotspot der Biodiversität in Frankfurt ansehen. Wir besprechen Morphologie, Namen und Systematik der verschiedenen Produkte mit einem Fokus auf Obst und Gemüse und die gängigsten Missverständnisse; wobei manche auch direkt gekostet werden können.

Leiter: Dr. Aljoscha Kreß

Treffpunkt: am West-Eingang der Kleinmarkthalle (Richtung Hauptwache) (https://goo.gl/maps/ZJgGUwoew6G2)

Biodiversität im Zoo

Datum: 9.Oktober 2017, 15:00 - 17:30 Uhr
Beschreibung: Bei einer Exkursion in den Zoo Frankfurt auch hinter die Kulissen sollen die Möglichkeiten gezeigt werden, welche ein Zoo hat, Biodiversität und die Notwendigkeiten ihres Schutzes den Zoobesuchern nahe zu bringen und einen direkten Beitrag zum Naturschutz in situ und ex situ zu leisten. Dabei spielt die Rolle von Zoos im praktischen Management von Zoopopulationen eine zentrale Rolle. Der Eintritt ist im Zusammenhang mit der Exkursion frei.

Leiter: Prof. Dr. Manfred Niekisch

Treffpunkt: Haupteingang Zoo (https://goo.gl/maps/5ohXKPZctHn), der Eintritt ist frei.




Name  
Vorname  
Alter  
Semester  
E-Mail-Adresse  
Mobiltelefon  
Was studieren Sie?  
An welchen Exkursionen möchten Sie teilnehmen?   Palmengarten
Biodiversität im Zoo
Das Senckenberg Naturmuseum
Obst und Gemüse in der Kleinmarkthalle
Schuttkräuter
Möchten Sie uns noch etwas anderes mitteilen?  
Datum  

 

geändert am 20. September 2017  E-Mail: Webmasterpresse@uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 20. September 2017, 14:07
http://www.uni-frankfurt.de/service/anmeldung/_fb15/Exkursionen2017/index.php